Schulleben

Gerne möchten wir Ihnen einen Einblick in wichtige Bestandteile und wiederkehrende Aktionen in unserem Schulleben geben.

Eltern-Kind-Schule

Mit der Schulanmeldung für das Schuljahr 2019/2020 startet die Katharina-von-Bora-Schule mit einem neuen Förderprogramm, das den zukünftigen Erstklässlern den Schulstart noch leichter machen soll. An drei Nachmittagen lädt die Schule die Eltern mit ihrem Kind zu einer Eltern-Kind-Schule ein. Je nach Bedarf, der sich aus dem Ergebnis des Schulspiels ergibt, nehmen die Kinder mit ihren Eltern an 1-3 Nachmittagen teil. Hier lernen sie dann unter Anleitung der Lehrerinnen Spiele und einfache Übungen aus den Bereichen „Sprache“, „Miteinander lernen“ und „Feinmotorik“ kennen. Die einstündigen Kurse sind so gestaltet, dass alle Übungen leicht zu Hause weitertrainiert und gespielt werden können. Begonnen wird mit den Kursen Anfang Februar 2019, so dass die Zeit bis zum Schuleintritt noch gut genutzt werden kann, um die Kinder fit für den Schuleintritt zu machen.

Im Zuge diese Entwicklung wurde noch einmal die Kooperation mit dem St. Marien Kindergarten und auch den anderen Kindergärten intensiviert. In verschiedenen Gesprächen tauschten sich die Kindergärten und die Schule über die jeweiligen Bildungsaufträge und Erwartungen aus. Das unbedingte Ziel beider Institutionen ist es, den Übergang vom Kindergarten zur Grundschule gut und erfolgreich gelingen zu lassen. So werden in den Kursstunden viele Aspekte, die auch im vorschulischen Bereich geübt und gefördert werden, aufgegriffen und in den Übungen und Spielen trainiert. Es handelt sich somit um die Basiskompetenzen, die der Kindergarten bereits fördert und auf denen die Schule aufbaut. Wir freuen uns auf eine intensive und erfolgreiche Zusammenarbeit mit allen am Erziehungsprozess Beteiligten!

Kennenlern-Vormittag

Bereits vor den Sommerferien laden wir die zukünftigen Erstklässler zu einem Kennenlern-Vormittag in die Schule ein. Sie nehmen für zwei Stunden am Unterricht mit ihren neuen Mitschülerinnen und Mitschülern teil. Die Lehrkräfte bereiten für diesen Tag immer ein schönes Programm vor. Dies kann zum Beispiel das Vorlesen einer Geschichte mit anschließender Gemeinschaftsarbeit sein. Dabei steht das gegenseitige Kennenlernen mit kleinen Aufgaben und Spielen im Vordergrund. Die Kleinen lernen bereits ihre neue Lernumgebung und den Schulhof kennen. Dies erleichtert einen guten Start bei der Einschulung. 

Einschulung

Am zweiten Tag nach den Sommerferien beginnt für die Schulneulinge die Einschulung im Rahmen eines Gottesdienstes in der Erlöserkirche bzw. St. Marienkirche. Anschließend bitten wir die Kinder und ihre Verwandten zu einer Einschulungsfeier in unsere Turnhalle. Die älteren Kinder der Schule empfangen die Schulneulinge mit einem bunten Programm. Während die I-Männchen zu ihrer ersten Unterrichtsstunde in ihre Klasse gehen, bewirtet unser Förderverein die Eltern und Verwandten mit Kaffee und Kuchen.

Tag der offenen Tür

Viel Anklang findet unser jährlicher Tag der offenen Tür. An diesem Tag, meist im Herbst, haben alle interessierten Eltern die Gelegenheit, unseren jahrgangsgemischten bzw. -bezogenen Unterricht kennenzulernen. Da der Unterricht nach dem Stundenplan der Lerngruppen verläuft, können die Eltern durch einen Wegweiser erfahren, welcher Unterricht  in welcher Lerngruppe stattfindet und ihn leise verfolgen. In einer anschließenden Gesprächszeit stehen die Lehrkräfte für Ihre Fragen bereit. Auch unser Förderverein unterstützt uns tatkräftig mit Kaffee und Leckereien.

Präventionsprogramme

Die Konzepte "Gewaltfrei Lernen" und "Mein Körper gehört mir" sind feste Bausteine des friedlichen und respektvollen Umgangs miteinander sowie der Gewaltprävention.

Schulwanderung

Einmal im Jahr wollen wir mit der ganzen Schule wandern und unsere nähere Schulumgebung erforschen. Den Wandertag wollen wir mit einer gemeinsamen Aktion an der Schule ausklingen lassen. 

Arbeitsgemeinschaften

Unsere Schüler/innen können unter zahlreichen außerschulischen Arbeitsgemeinschaften wählen. Diese werden von qualifizierten Personen im Anschluss an den Unterricht bzw. nachmittags angeboten. An diesen Angeboten können alle interessierten Kinder unserer Schule und nicht nur die OGS Kinder teilnehmen. Zur Wahl standen im letzten Jahr z.B. eine Fußball AG, eine Yoga Fitness Entspannung AG, eine Holz AG und verschiedene Kunstangebote. Die AG´s laufen immer über einen Zeitraum von mehreren Monaten, danach findet eine Wechsel statt, so dass möglichst viele interessierte Schüler/innen daran teilnehmen können.

Adventszeit

Die Vorweihnachtszeit ist eine ganz besonders schöne und stimmungsvolle Zeit in unserer Schule. Sie startet mit einer großen Bastelaktion, an der alle Kinder der Schule beteiligt sind. Sie gestalten unsere vielen Fenster und schmücken ihre Klassenräume. Hierbei werden wir sowohl mit Ideen als auch durch die tatkräftige Hilfe vieler Eltern unterstützt.

In die Adventswochen starten wir dann alle gemeinsam mit unserem „Montagmorgen Singen im Advent“. Bevor es an die Arbeit geht, treffen sich alle Kinder in der festlich geschmückten Pausenhalle, um gemeinsam um den Adventskranz herum zu singen. Besonders ist auch der Duft, der in diesen Wochen durch die Schule zieht, denn in den meisten Klassen und Lerngruppen wird einmal gebacken. Einer der Höhepunkte in dieser Zeit ist natürlich auch der Besuch des Nikolauses. Diesen begrüßen alle Kinder gemeinsam in der Turnhalle. Einzelne Lerngruppen oder Klassen haben für diese kleine Feierstunde immer etwas vorbereitet z.B. kleine Gedichte oder Tänze. Zum Abschuss gibt es natürlich auch etwas vom Nikolaus: einen ganz großen köstlichen Stutenkerl, der in der Frühstückspause dann gemeinsam gegessen werden kann.

Mathematikwettbewerbe in der Grundschule

Auch im Bereich Mathematik nehmen wir jährlich an Wettbewerben teil, bei denen der Spaß an der Mathematik und die Freude am Knobeln im Vordergrund stehen.

So nehmen unsere Dritt- und Viertklässler im Rahmen des Mathematikunterrichtes im November an der 1. Runde des landesweiten Mathematikwettbewerbes für Viertklässler teil. Wenn sie genügend Punkte erreichen, werden sie zur Regionalrunde, die immer im Februar an unserer Schule durchgeführt wird, eingeladen. Besonders stolz sind die Kinder, wenn sie dann auch noch an der Landesrunde im April in Gelsenkirchen teilnehmen dürfen.

Am 3. Donnerstag im März dürfen die Dritt- und Viertklässler freiwillig am bundesweiten Känguru-der-Mathematik-Wettbewerb teilnehmen. 75 Minuten dürfen sie an 24 Aufgaben in 3 Schwierigkeitsstufen knobeln. Es macht viel Spaß – auch wenn die Köpfe rauchen.

Karneval

Seit vielen Jahren feiern wir mit den Kindern gemeinsam Karneval. In den letzten Jahren fiel die Feier meist auf den Freitag vor Rosenmontag. An diesem Tag dürfen die Schulsachen zu Hause bleiben und die Kinder und Lehrer kommen verkleidet in die Schule. Höhepunkt ist die von allen geliebte Polonäse sowie die anschließende Disco in der Pausenhalle.

Sportliche Aktivitäten

Innerhalb ihrer Grundschulzeit haben die Kinder drei Sportunterrichtsstunden pro Woche und  mindestens zwei Halbjahre Schwimmunterricht. Daneben gibt es noch einige weitere sportliche Aktivitäten.

Allen voran ist das Sport- und Spielfest zu nennen. Hier erleben die Kinder im Team einen Tag auf dem Etus Sportplatz und können dort an zahlreichen Stationen werfen, springen, rennen und spielen. Alle Aktivitäten werden auf Laufzetteln festgehalten und am Ende bekommt jedes Kind eine Bundesjugendspielurkunde. Der gemeinsame Abschluss wird mit einem Staffellauf gefeiert.
Außerdem werden einige der hier erbrachten Leistungen, zusammen mit denen im Unterricht, genutzt, um das Sportabzeichen zu erwerben.
Ein weiteres Highlight ist der Lippe-Schultriathlon, der im nächsten Jahr nicht mehr vom SV-Hullern, sondern vom ATV Haltern am Freibad Haltern organisiert wird. So viele Kinder (2.-4- Schuljahre) wie möglich werden wieder teilnehmen. Für die Erstklässler wird ein sportlicher Vormittag in der Schule organisiert oder sie kommen zum Anfeuern mit.
Ab und an werden Sponsorenläufe oder-wanderungen organisiert, um wichtige Projekte für die gesamte Schule zu unterstützen.
Alle ein bis zwei Jahre wollen wir mit der ganzen Schule wandern und unsere nähere Schulumgebung erforschen. Den Wandertag wollen wir mit einer gemeinsamen Aktion an der Schule ausklingen lassen.

Wenn sich die Gelegenheit bietet, bringen wir von außerschulischen Vereinen oder Projekten Angebote in den Unterricht mit ein, wie z.B. zum Weltorientierungslauftag im letzten Jahr. Mit zusätzlichen AGs gibt es auch im außerschulischen Bereich sportliche Angebote.

 

Schulfest

Jedes Kind unserer Schule soll während seiner Grundschulzeit ein großes Schulfest erleben. Spiel und Freude sollen an diesem Tag im Vordergrund stehen. Die Vorbereitung und die Durchführung setzen viele fleißige Helfer voraus. Eine Organisationsgruppe, die gleichermaßen aus Lehrern und Eltern bestehen sollte, wird die notwendigen Planungen treffen.

Projektwoche

Neben zahlreichen Unterrichtsprojekten in den einzelnen Lerngruppen, wird Ihr Kind auch mit der gesamten Schule eine Projektwoche erleben. Dazu werden die Klassenverbände aufgelöst. Jede Lehrkraft bereitet ein Projekt vor, dass zu unserem gemeinsamen Oberthema passt. Die Kinder können ihre Lieblingsprojekte auswählen und bisher ist es uns gelungen, jedem Kind einen Wunsch zu erfüllen. 
Ein besonders schönes Thema war "Unsere Schule soll schöner werden". Neben verschiedenen Verschönerungs-Aktionen in der Schule, wurde gebacken, gesungen, gelesen und vieles mehr. Außerdem erhielt unsere Schule ein wunderschönes Schulschild mit unserem Namen und eine neue Gestaltung des Schulhofes. Abschluss einer jeden Projektwoche ist die Präsentation, zu dem auch die Familien recht herzlich eingeladen werden. 

Außerschulische Lernorte

Wenn es das Thema anbietet, machen wir auch Ausflüge zu außerschulischen Lernorten. So waren wir schon z. B. in einer Bäckerei, in der Bücherei, auf dem Markt, im Römermuseum, bei Gelsenwasser...

Klassenfahrten

Es ist ein spannendes Erlebnis gemeinsam mit der Klasse in einer Jugendherberge zu übernachten. In diesen Tagen können die Kinder viele soziale Erfahrungen machen, die für ihre Entwicklung wichtig sind. Wenn nicht außergewöhnliche Gründe dem entgegen stehen, wollen wir unseren Schülern im Laufe der Grundschulzeit einen mehrtägigen Herbergsaufenthalt ermöglichen.

Pausenausleihe

In den Pausen organisieren unsere Viertklässler selbstständig die Ausleihe von Spielgeräten. Hierzu müssen die Kinder ihr Etui als Pfand abgeben, damit die Spielsachen pfleglich behandelt und wieder zurückgegeben werden.

Leseclub

Eine besonders tolle Einrichtung hat unser Förderverein ins Leben gerufen: unseren Leseclub. In Eigenarbeit haben unsere engagierten Eltern einen Raum in eine kleine gemütliche Bücherei verwandelt. Die Wände wurden toll gestrichen und bemalt, einige Sofas und Teppiche laden zum gemütlichen Lesen ein. Der Förderverein hat viele Bücher neu angeschafft und freut sich auch immer über Bücherspenden. Während der Leseclubstunden, die von Eltern geleitet werden, können die Kinder Bücher lesen, etwas vorgelesen bekommen und sich natürlich auch die Bücher ausleihen.

Lesenacht

Beliebt ist bei den Kindern und Lehrern die Lesenacht, bei der die ganze Lerngruppe in der Schule übernachtet. Im Vordergrund steht die Beschäftigung "Rund ums Buch". Gerne werden auch Bücher aus dem Leseclub dafür ausgeliehen.

Auch unser Förderverein bietet einmal im Jahr eine "Lesenacht" ohne Übernachtung an, an dem Kinder anderen Kindern aus ihren Lieblingsbüchern vorlesen.

Schule und Kirchen

Als christlich ausgerichtete Schule feiern wir mehrmals im Jahr gemeinsam Gottesdienst. Sie orientieren sich an den Festen im Kirchenjahr. Diese Gottesdienste bereiten die Religionslehrerinnen gemeinsam mit den Pastoren/innen der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden vor. Die Kinder sind bei der Gestaltung der Gottesdienste aktiv dabei. Unsere Einschulungs- und Verabschiedungsgottesdienste stehen immer unter einem besonderen Motto. In diesem Jahr heißt das Motto zum Schuljahresbeginn : „Wir sind Sonnenstrahlen“.

Auch an Aktivitäten, die die Gemeinden organisieren, nehmen wir teil. So besuchen wir bereits zum 2. Mal mit unseren Schüler/innen die Glaubenswoche der Pfarrei St. Sixtus.

Förderverein

Unsere Schule hat einen sehr engagierten Förderverein, der sich in vielen Bereichen unseres Schullebens beteiligt. Viele Aktionen wie z.B. die Einschulungsfeier, die Karnevalsfeier unterstützt er aktiv, andere liegen ganz in seiner Hand wie z. B. die Organisation und Durchführung der Lesenacht. Aber auch finanziell unterstützt er zahlreiche Angebote (z.B. Präventionsprogramme). Im letzten Schuljahr sponsorte der Förderverein der ganzen Schule einen Ausflug zur Freilichtbühne nach Coesfeld. Ein tolles Erlebnis zum Abschluss des Schuljahres.

Außerdem ist der Förderverein der Träger unserer OGS.

Verschiedene Aktionen

Im Laufe der Grundschulzeit können auch noch andere Veranstaltungen auf dem Programm stehen, z. B. Klassenfest, Zoobesuch, Theaterfahrt, Fahrt zum Schulbauernhof, Stadtrundgang, gemeinsames Backen...

Auch der Förderverein organisiert für unsere Schüler immer wieder tolle Aktionen.